Summer Dreaming
Heute Nacht teilte ich mir das Bett...

... mit etwa zweitausend Ameisen.

Über unser mit Liebe und Herzblut gespanntes Moskitonetz konnten die sich nur todlachen - was sie auch taten, verteilt auf meinem ganzen Körper.

Doch nicht nur diese netten Gesellen wollten in der Nacht mit mir kuscheln. Beim Aufwachen zählte ich 12 neue Mückenstiche, teilweise an Stellen, an denen noch nie zuvor ein Mensch gewesen ist.

Trotzdem schliefen wir alle fest wie die Murmeltiere. Gestern war große Kinderparty angesagt, mit Spielen und Basteln, Rumtoben und vor allem Geschenke verteilen.

Ich für meinen Teil entschied mich wohlwissend gegen die Wasserschlacht und breitete stattdessen Malbücher und Stifte aus. Auch, wenn meine "Station"anfangs scheinbar die langweiligste war, kamen bald so viele Kinder, dass ich Nachschub an Buntstiften ordern musste.

Und obwohl beim alles drunter und drüber ging, blieb immer eine gewisse Ordnung, denn die Kinder, so aufgeregt sie auch waren, warteten brav bis die anderen mit dem Bilder aus dem Malbuch aussuchen fertig waren, gaben den anderen Farbtipps und malten jedes Bild zu Ende aus. 

Zur Belohnung gab es am Ende dann endlich unsere Geschenke, Werbegschenke von allen möglichen Firmen und Unternehmen, die wir in Deutschland finden konnten.

Auch hie rblieb alles ordentlich: Selbst die kleinen standen in Reih und Glied hinter unserem Wunderkoffer und warteten geduldig bis sie an der Reihe waren. Dabei dauerte es oft über fünf Minuten bis jedes Kind die richtige Wahl getroffen hat zwischen Frisbees, Jojos, Kuscheltieren und Mützen.

Am Abend waren nicht nur die Kinder, sondern vor allem wir so mnüde, dass wir nur noch wie Steine in unsere Ameisenhaufen fallen konnten.

16.8.08 19:16
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de


Startseite